tomaten_grBuchinger Heilfasten – eine der bekanntesten Fastenarten

Grundlage: Gemüsebrühe und Obst- und Gemüsesäfte, Tee Begründer: Internist Otto Buchinger (Er eröffnete 1920 die 1. Heilfastenklinik in Deutschland) Ziel: Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens sowie Linderung bzw. Heilung verschiedener gesundheitlicher Probleme, Gewichtsabnahme, neue Einstellung zum Essen und für manche der Startschuss zu einer gesünderen Lebensweise. Vorteile: Erfahrungen zeigen: Ein Heilfasten Urlaub nach Buchinger kann ein sehr guter Einstieg für eine langfristige Ernährungsumstellung sein.

Beispielhafter Tagesablauf nach Buchinger:

Zum Frühstück gibt es bei Ihrem Heilfasten Urlaub nach Buchinger Tee (Kräutertee oder spezielle Fastentees). Zu Mittag greift man zu einem Glas Obst- oder Gemüsesaft oder man wählt eine Gemüsebrühe, die aus möglichst frischen und hochwertigen Zutaten bestehen sollte. Auch Abends entscheidet man sich wahlweise zwischen Suppe oder einem Glas Saft. Zwischen den Hauptmahlzeiten sollte man regelmäßig Wasser oder Tee trinken. Ergänzend zu der Fastenernährung wird der Darm mit Hilfe von Glaubersalz mehrmals während der Fastenzeit entleert. Dies geschieht am Morgen vor dem Frühstück und hilft, den Darm von „Ballast“ zu befreien. Und jetzt, auf zur Schrothkur.

Zur Übersicht der Fastenhotels, die Fasten nach Buchinger anbieten

Weiterführende Informationen:
Klinik Dr. Otto Buchinger – das Stammhaus der Buchinger-Methode